Zukünftige Projekte

Die Hotelgruppe Ritter von Kempski Privathotels wird weiter wachsen. Schließlich sieht das Führungsteam der Hotelgruppe, Eigentümer und Geschäftsführer Dr. Clemens Ritter von Kempski und Hoteldirektorin Susanne Kiefer, zu Recht beste touristische Entwicklungsmöglichkeiten für den Südharz. Natur, Kultur, Unesco-Weltkulturerbestätten sind ein Potenzial, das stetig neue Besucher in die Region bringt. Konkret geplant sind bereits zusätzliche Hotels und Kapazitäten, damit das Naturresort Schindelbruch und das Hotel FreiWerk Zuwachs bekommen.

Ritter von Kempski Privathotels GmbH
Hotel FreiWerk

Das Hotel FreiWerk wird ausgebaut. Die 18 Zimmer und Suiten werden um Wellness- und Tagungsbereich ergänzt. Ebenfalls erhält das Restaurant eine attraktive Erweiterung. Das charmante Schwesterhotel des Naturresorts Schindelbruch liegt auf einer Anhöhe mit Blick auf Stolberg und die Südharzer Berge. Ein Bremer Schiffsmagnat hat vor über 120 Jahren diesen magischen Platz für sich entdeckt und 1895 seine Sommerresidenz als repräsentative Fachwerkanlage mit großem Haupthaus und Nebengebäuden gebaut. Mit seinem historischen Ambiente ist das Hotel FreiWerk kein Haus wie jedes andere und bietet außergewöhnliche individuell eingerichtete Zimmer, stilvolle Suiten im ehemaligen Kutscherhaus, ein Restaurant und eine große Sonnenterrasse.

Förderung unserer Arbeitgebermarke

Für unser geplantes Wachstum brauchen wir Mitarbeiter, die ihren Job lieben und mit Herzblut unsere Versprechen und unseren Spirit jeden Tag von neuem mit Leben füllen. Damit wir gut zusammenwachsen und gemeinsam einen Weg beschreiten, haben wir unsere Arbeitgebermarke erarbeitet. Es ist unser Ziel, unseren heutigen Mitarbeitern und auch den zukünftigen einen Ort zu bieten, der sie während ihrer Arbeitszeit mit Spaß, Entwicklungsgeist, Fairness und guttuender Sicherheit anspornt. In den letzten Jahren haben wir gemeinsam mit unserer Beraterin Cassandra Schlangen die Arbeitgebermarke der Ritter von Kempski Privathotels GmbH mit Inhalten und Leben gefüllt und die Führungskräfte, Projektleiter und MarkenExperten (methodisch) unterstützt zur Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen. Im nächsten Schritt wird nun die Marke über neu ausgebildete Brandmanager auf die weiteren Häuser unserer Gruppe übertragen. Dazu greifen wir auf Mittel des Landes Sachsen-Anhalt und EFRE-Mittel (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) zurück. Bleiben Sie gespannt- hier geht’s voran!

Förderung Arbeitgebermarke

 

Schloss-Stolberg-Südharz - Ritter von Kempski Privathotels

Ausgezeichnet!

Relax Guide 2020
Aura
Holidaycheck
Ausgewähltes Tagungshotel zum Wohlfühlen
HR Award
Fair Job Hotels
Tüv Rheinland zertifiziert
Tüv Rheinland zertifiziert