Restaurantleiter/in

Verantwortlich für die gastronomische Vielfalt.

Aufgaben im Allgemeinen

Die Aufgaben eines Restaurantleiter im Allgemeinen sind in der Hotellerie die Planung, Organisation und Durchführung sämtlicher Prozesse rund um Speisen und Getränke (Food and Beverage), die in Restaurants, Bars und im Veranstaltungsbereich angeboten werden.

Über- und Unterstellung innerhalb des Hotels

Die Bezeichnung des Restaurantleiters ist dem Wirtschaftsdirektor gleichzusetzen, wobei betriebsspezifisch die Überstellung oder Gleichstellung zum Küchenchef geregelt ist. Dies kann in der Hotellerie sehr unterschiedlich sein. In der Vergangenheit war die Bezeichnung des Wirtschaftsdirektors mit einer Überstellung des Küchenbereiches verbunden, und somit lag die Gesamtverantwortung für die Gastronomien in den Händen des Wirtschaftsdirektors. Der Restaurantleiter ist in der Regel dem Küchenchef gleichgestellt und übernimmt die Verantwortung für die operative Umsetzung im Gastbereich. Somit leitet er die Servicebereiche in allen gastronomischen Einrichtungen wie Restaurants, Bars, Bistros, Roomservice und Veranstaltungen bzw. Bankett. Innerhalb dieser Bereiche seiner Abteilung organisiert er die Personalplanung, die Arbeitsabläufe bis hin zu den Qualitätsstandards. Er ist direkt der Direktion unterstellt und arbeitet in enger Abstimmung mit dem Küchenchef zusammen. Die Überstellung ist gemäß dem Organigramm geregelt, das heißt: Er ist dem Bankettleiter, Restaurantleiter, Oberkellner, Chef de Rang, Demi Chef de Rang und Commis de Rang überstellt.

Aufgaben im Einzelnen

Zu den Aufgaben eines Restaurantleiters zählt unter anderem die Angebotsgestaltung, das heißt das Erstellen aller Speise- und Getränkekarten inklusive der Kalkulation der Verkaufspreise. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Küchenchef. Ein großes Aufgabengebiet ist der Bereich Einkauf. Es handelt sich nicht nur um den Einkauf von Speisen und Getränken, sondern auch um den des gesamten Bereichs der Verbrauchsmaterialien, sogenannte Non-Food Artikel.

Restaurantleiter - Ritter von Kempski Privathotels

Angebotsgestaltung und Umsatzerfassung

Die Angebotsgestaltung erfordert die Programmierung der Kassensysteme. Diese verwaltet der Restaurantleiter als Systembeauftragter und stellt die ordnungsgemäße Buchung aller Umsätze sicher. In einem Reporting kontrolliert er und erstellt Verkaufsanalysen, um Erkenntnisse für die Angebotsgestaltung und Kalkulationen zu erhalten. Dabei helfen ihm monatliche Inventuren. Es werden alle Speisen- und Getränkebestände gezählt und der Warenendbestand ermittelt. Anhand der Speisen- und Getränkezugänge, Warentransfers und der Warenendbestände wird der Wareneinsatz ermittelt. Dieser liefert neue Erkenntnisse für die Kalkulation der Verkaufspreise.

Einkauf

Einkauf und Lieferantenauswahl erfolgen direkt durch den Restaurantleiter. Es werden umfangreiche Kriterien geprüft und Preisverhandlungen geführt. Die Lieferantenauswahl wird vor dem Hintergrund des besten Preis-Leistungsverhältnisses, der definierten Qualitätsstandards, Sicherheitsstandards, dazu gehören insbesondere die Lebensmittelhygiene-Verordnung und das HACCP-Konzept, und der Nachhaltigkeit der Produkte und Dienstleistungen getroffen.

Grundlage der Einkaufsentscheidung ist die Umweltverträglichkeit der Produkte. Das heißt: Es werden regionale Produkte, eine sinnvolle Gebrauchsdauer eine schadstoffarme Herstellung, ein ressourcenschonender Betrieb bzw. Gebrauch sowie die Wiederverwendbarkeit und abfallarme Entsorgung bei gleichwertigen Angeboten hinsichtlich Preis und Qualität bevorzugt.

Bankett- und Eventplanung

Die  Tätigkeit des Restaurantleiter umfasst ebenfalls Aktionsplanungen und Verkaufsförderungsmaßnahmen. Dies bezieht sich nicht nur auf die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Events, sondern auch auf deren aktive Vermarktung. Deshalb wirkt der Restaurantleiter bei der Erstellung von Marketing- und Businessplänen mit.

Personalführung

Der Restaurantleiter verantwortet die Personalführung im gastronomischen Bereich. Er entscheidet mit bei der Einstellung von neuen Mitarbeitern und zeichnet für die wöchentliche Dienstplanung verantwortlich. Der richtige Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist die große Herausforderung in der Gastronomie. Täglich wechselnde Gästezahlen und unterschiedliche Veranstaltungen sind bei der Dienstplanung eine große Herausforderung. Darüber hinaus sind alle tariflichen und gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Urlaubsplanung und Dienstplanwünsche sind ebenso einzuhalten, wie die Rahmenbedingungen des betrieblichen Ablaufes.

Personalentwicklung, Organisation und Durchführung von internen und externen Schulungsmaßnahmen liegen in seinem Verantwortungsbereich. Er fungiert selbst als Schulungsleiter bzw. Referent oder bedient sich externer Schulungsexperten. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die Vermittlung von fachlichen Kenntnissen, aber auch die Entwicklung von Qualitätsstandards in den einzelnen Bereichen. Die Betreuung und Entwicklung der Auszubildenden, wie die der Hotelfach- und Restaurantfachleute, liegt in seinem Verantwortungsbereich.

Persönliche Anforderungen

Der Restaurantleiter verfügt über ein ausgesprochen hohes Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein verbunden mit einer ausgeprägten sozialen Kompetenz. Durch seine positive Persönlichkeit überzeugt er als Gastgeber. Der Restaurantleiter ist direkt der Hoteldirektion unterstellt und ist für die komplette Servicebrigade verantwortlich. Er wird in der Personalführung vom 1. Oberkellner unterstützt. Alle Mitarbeiter, wie Chefs de Rang, Demi Chefs und Commis de Rang, erkennen in ihm ein Vorbild in Bezug auf Gästekontakt und Fachwissen.

Voraussetzungen für die Position eines Restaurantleiters sind in der Regel eine abgeschlossene gastgewerbliche Berufsausbildung (häufig Koch, Restaurantfachmann oder Hotelfachmann) und die Absolvierung einer Hotelfachschule sowie mehrjährige praktische Berufserfahrung. Fremdsprachenkenntnisse wie Englisch in Wort und Schrift sind Voraussetzung. Ebenso sollte der Restaurantleiter auf dem Weg seiner Karriere bereits in einer vergleichbaren Position in der gehobenen Hotellerie gearbeitet haben.

Restaurantleiter - Ritter von Kempski Privathotels
Restaurantleiter - Ritter von Kempski Privathotels

Synergiebeitrag

Einen hohen Synergiebeitrag leistet der Restaurantleiter in der Zusammenarbeit mit allen anderen Abteilungen. Dazu pflegt er einen regen, fachlichen Austausch. Der Restaurantleiter verfolgt das Ziel, eine hohe Gästezufriedenheit zu erreichen. Gleichzeitig ist ihm die fachliche Entwicklung aller Servicemitarbeiter sehr wichtig.

Entscheidungsbefugnis

Der Restaurantleiter wirkt bei der Einstellung und Beförderung von Mitarbeitern und Auszubildenden mit. Darüber hinaus entscheidet er im Rahmen des Budgets über Einkauf, Neu- und Ersatzbeschaffung.

Innovation

Der Restaurantleiter wirkt bei der Entwicklung von neuen innovativen Gastronomiekonzepten mit und stellt nach Genehmigung die Umsetzung sicher.

Unser Angebot

Die Vergütung wird individuell an der persönlichen und fachlichen Qualifikation ausgerichtet. Dabei bildet der Hotel- und Gaststättentarif des jeweiligen Bundeslandes die Verhandlungsbasis. In der Branche üblich sind zusätzliche vielfältige Basisleistungen, die in der Regel alle Mitarbeiter zusätzlich zur Grundvergütung erhalten. Diese sind Personalverpflegung, Personaluniform inkl. Reinigung, Mitarbeitertreueprämien, betriebliches Vorschlagswesen, Personalrabatte, interne/externe Weiterbildungsangebote, jährliche Entwicklungsgespräche, transparente Arbeitszeitkonten, Mitarbeiter-Feste, Mitarbeiterversammlungen, Mitarbeiterbefragungen, etc.. Ebenfalls können individuelle Boni vereinbart werden. Diese sind mit verschiedenen Kennzahlen verankert.

Aktuell offene Stellen: 2

Position Standort Datum
Chef de Rang (m/w) Naturresort Schindelbruch ab sofort
Servicemitarbeiter (m/w) Naturresort Schindelbruch ab sofort

Ausgezeichnet!

Aura
Relax Guide 2018
Holidaycheck
Ausgewähltes Tagungshotel zum Wohlfühlen
Tüv Rheinland zertifiziert
HR Award