Hausmeister/in

Handwerkliches Geschick in vielen Bereichen gefragt

Aufgaben im Allgemeinen

Der Hausmeister stellt die Pflege und Instandhaltung von Gebäuden, Grundstücken und haustechnischen Anlagen bzw. Einrichtungen in der gesamten Hotelanlage sicher. Er sorgt mit seiner Arbeit für Ordnung und Sauberkeit im Hotel und in den Außenanlagen. Durch die tägliche Überwachung der Anlagen und die umgehenden Reparaturen sowie Mängelbeseitigungen sorgt er für das Wohlbefinden und die Sicherheit der Hotelgäste.

Er leistet dabei mit seinem Team einen wichtigen Beitrag zur Gastzufriedenheit. Der Hausmeister besitzt umfangreiche technische Fachkenntnisse in bestimmten Bereichen. Er kennt die Maschinen und Arbeitsabläufe, beherrscht die notwendigen Arbeitstechniken und arbeitet konstruktiv mit den externen Fachfirmen zusammen. Er geht immer mit offenen und wachsamen Augen durch das Objekt.

Er nimmt regelmäßig an Unterweisungen teil und ist über die Notfallplanung informiert. Darüber hinaus nimmt er auch an Weiterbildungen teil, wie z.B. die Erlangung der Sachkunde für Fettabscheideranlagen. Er kennt die Arbeitsschutz-, Sicherheits- und Brandschutzvorschriften und beachtet diese. Außerdem arbeitet der Hausmeister eng mit allen Abteilungen zusammen, vor allem aber mit der Rezeption und der Housekeeping-Abteilung, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wie beispielsweise Reparaturen in Bleibezimmern oder Shuttlefahrten von Hotelgästen.

Über- und Unterstellung innerhalb des Hotels

Der Hausmeister ist direkt dem stellvertretenden Technischen Leiter unterstellt. Er trägt keine Personalverantwortung, ist aber dennoch Vorbild für die Auszubildenden.

Hausmeister - Ritter von Kempski Privathotels
Hausmeister - Ritter von Kempski Privathotels

Arbeitsorganisation

Der Hausmeister ist für alle Reparaturen und die Instandhaltung im gesamten Hotel zuständig. Das betrifft die Hotelzimmer und öffentlichen Bereiche, den Back oft the House-Bereich, die Außenanlagen sowie das Equipment, die Geräte und Maschinen. Für Reparaturen, die er nicht selbst ausführen kann, werden externe Fachfirmen über den Technischen Leiter bzw. seinen Stellvertreter beauftragt. Mit diesen Firmen arbeitet der Hausmeister konstruktiv zusammen und unterstützt sie bei Bedarf. Zudem verrichtet er Unterhalts- und Wartungsarbeiten, wie beispielsweise Malerarbeiten, Holzarbeiten, Landschaftspflege usw..

Der Hausmeister ist verantwortlich für den vorschriftsmäßigen Gebrauch seiner Arbeitsmittel, wie Handwerkzeuge, Leitern, Gartengeräte und andere. Er kennt die technischen Anlagen im Hotel und deren Bedienung und Wartung. Er ist mit der Schwimmbadchemie vertraut, einschließlich der sachgemäßen Lagerung und der Anwendung. Die täglichen Aufgaben bekommt er vom Technischen Leiter bzw. seinem Stellvertreter in der morgendlichen Besprechung zugeteilt und arbeitet diese selbständig ab. Auf seinen regelmäßigen Kontrollrundgängen überprüft der Hausmeister die Objekte der Anlage, wie zum Beispiel die Sicht- und Funktionsprüfung der Aufzüge, die Funktionalität der Beleuchtung, die Wasseraufbereitung und weitere. Er führt die regelmäßigen Messungen in der Schwimmbadtechnik und den Abwasseranlagen durch. Die Ergebnisse dokumentiert er in den täglichen Checklisten, handelt aber auch bei Abweichungen von der Normalleistung und übergibt diese Listen zur Aufbewahrung an den Technischen Leiter. Diese Dokumente zur Eigenüberwachung werden elektronisch gespeichert als Nachweise für Kontrollen durch Behörden und Ämter.

Zusätzlich übernimmt der Hausmeister Chauffeurdienste für Gäste oder Botengänge für das Unternehmen. Bei Veranstaltungen bestuhlt der Hausmeister die Räume nach den Vorgaben und bestückt diese mit der gewünschten Veranstaltungstechnik. Hierbei arbeitet er eng mit der Bankettabteilung und Tagungsbetreuung zusammen. Der Hausmeister kümmert sich darüber hinaus um die fachgerechte Trennung und Entsorgung der Abfälle. Die Unterhaltung und Pflege des Fuhrparks gehören ebenso in seinen Aufgabenbereich. Der Hausmeister ist an der 24-stündigen technischen Rufbereitschaft beteiligt. Er weiß, was in welchem Notfall zu tun ist und kennt die Havariepläne. Er kennt und beachtet die Arbeitsschutzvorschriften und Maßnahmen. Der Hausmeister denkt mit und bringt bestenfalls eigene Ideen für ein rationelleres Arbeiten ein.

Persönliche Anforderungen

Der Hausmeister hat einen handwerklichen Beruf erlernt und mehrjährige Erfahrungen in diesem Gewerk gesammelt. Idealerweise besitzt er ein breites technisches Grundwissen und handwerkliches Geschick in vielen Bereichen. Seine persönlichen Eigenschaften sind ein sorgfältiges und selbständiges Arbeiten sowie ein großes Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein. Zudem ist er zuverlässig, belastbar, flexibel, kommunikativ und freundlich. Er trägt Vorbildfunktion für die Auszubildenden.

Unser Angebot

Die Vergütung des Hausmeisters ist abhängig von der individuellen persönlichen und fachlichen Qualifikation. In der Regel bilden Tarifverträge die Grundlage, wobei die weiteren Qualifizierungen eine große Rolle spielen, wie zum Beispiel erweiterte Fachkenntnisse oder die Ausbildereignungsprüfung. Das Grundgehalt ist Verhandlungssache, wobei eine Vielzahl von Zusatzleistungen vereinbart werden können. Diese sind Personalverpflegung, Personaluniform inkl. Reinigung, Mitarbeitertreueprämien, betriebliches Vorschlagswesen, Personalrabatte, interne/externe Weiterbildungsangebote, jährliche Entwicklungsgespräche, transparente Arbeitszeitkonten, Mitarbeiter-Feste, Mitarbeiterversammlungen, Mitarbeiterbefragungen, etc.

Aktuell offene Stellen: 1

Position Standort Datum
Zimmerfrau / Housekeeper Naturresort Schindelbruch ab sofort

Ausgezeichnet!

Relax Guide 2019
Aura
Holidaycheck
Ausgewähltes Tagungshotel zum Wohlfühlen
Tüv Rheinland zertifiziert
Fair Job Hotels
HR Award